Samstag, 21. April 2012

own stuff # 09

Heute zeige ich Euch leider nichts Neues ... dafür aber das Alte in einem neuen Licht. Ich war mit den Fotos für meine Toilettenpapierrollenhalter ziemlich unzufrieden ... zu steril und zu schlecht aufgenommen ... das musste einfach geändert werden. Daher habe ich alles in einen Koffer gepackt und bin um die halbe Welt gereist, um eine passende Örtlichkeit zu finden ... na ja, halbe Welt nicht ganz, aber fast! Das Ergebnis könnt Ihr Euch unten mal anschauen und alle weiteren Fotos gibt es auf Dawanda in meinem Shop zu bestaunen.


Das Einzige, was ich jetzt noch ändern muss ist der Name ... TOILETTENPAPIERROLLENHALTER ... schlimmer Name. Vielleicht finde ich dafür ja irgendwann auch einmal etwas besseres. Aber möglicherweise finde ich da nichts, was sofort auf die Funktion Rückschlüsse zulässt ... auch wieder nicht gut! Vielleicht sollte ich mich dann schon, wenn schon komisches Wort, mit meinen Überlegungen Richtung offiziellem ostdeutschen Sprachgebrauch begeben ... wer nicht weiß was ich meine hier ein kleines Beispiel: offiziell wurde ein DJ als Schallplattenunterhalter bezeichnet ... inoffiziell hat natürlich kaum jemand so geredet ... aber ein paar lustige Wörter, die fast alle benutzt haben, werde ich Euch demnächst mal vorstellen. Ok, aber wieder zurück zum Klopapierrollenhalter ... wie könnte der übersetzt heißen? ... "stoffliche Vorrichtung zur Aufbewahrung gerollter Zellstofftaschentücher für hygienische Reinigungsmaßnahmen"? Ich glaube so viel Platz habe ich gar nicht beim Dawanda Formular für die Bezeichnung meiner Artikel. Ich werd nochmal drüber nachdenken ... ist ja auch schon spät ... aber vielleicht habt Ihr ja eine nette Idee!

Kommentare:

  1. tolles muster! wegen dem namen...hmm...ich glaube da gibt es nichts kürzeres;-)

    AntwortenLöschen
  2. die momentane interne spaßige bezeichnung ist jetzt popafix (poo paper fixture).... aber ich bin mir sicher ich finde noch was anderes und viel besseres ...

    ich finde das Muster auch so super, leider kann ich aus dem stoff keine kleidung machen ... meine haut will ja schon ein wenig unter den sachen atmen und das kann sie unter den meisten 70er jahre stoffen leider nicht :o( ... aber vielleicht versuch ich es mal mit nem einfachen rock für den winter!

    AntwortenLöschen
  3. Wie wäre es mit ToiPaHa?
    Eine wohlklingende Abkürzung für das Wortungetüm.
    ...und macht neugierig, was das wohl sein könnte ;)

    Der ostdeutsche Aküfi läßt grüßen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Wortungetüm ... ja da sprichst du mir aus dem Herzen ... vielen Dank auch für Deinen Vorschlag!

    Ich komme allerdings nicht drauf, was Aküfi heißt. Das Fi steht sicherlich für Figuren, denn Du bist doch die Sabine mit den Glasfiguren, oder? Aber für den Rest habe ich keine Erklärung und jetzt bin ich neugierig ;o)

    AntwortenLöschen