Dienstag, 5. Februar 2013

own stuff # 23

In die Kategorie own stuff ordne ich ja eigentlich nur Dinge ein, mit denen ich zumindest einigermaßen zufrieden bin, aber heute gibt es mal ein einen Einblick in die Welt die versemmelten Stücke der Frau Kakau. Muss auch mal sein!

Tomoko Nakamichi hat definitiv keine Schuld daran. Ich habe einfach meinem Schnittmuster zu viel Saumzugabe gegeben, beim Schnittentwurf zu ungenau gearbeitet, null Ahnung wie man einen Stoff hübsch um die Ecke legt und weiternäht und vom Stoff an sich will ich gar nicht reden. 

Ich habe somit kein fertiges Stück, aber eine Menge dazu gelernt. Das wird demnächst einfach noch einmal ausprobiert. Ach ja, jeder der bei der Betrachtung des Fotos schmunzeln muss ... kein Problem ... ich hatte heute auch schon blödsinnige Assoziationen im Kopf! Als Hütchen sieht diese Ding übrigens auch ganz nett aus!


Weil ich langsam mit solchen Tagen umgehen kann, aber doch noch was nettes entstehen lassen wollte, habe ich mir noch schnell ein Oberteil/Kleid von Tomoko Nakamichi genäht. In einer halben Stunde war ich mit Zuschnitt und Nähen fertig. Es wäre auch in einer viertel Stunde möglich gewesen, aber ich hab noch schnell ein paar Sachen abgeändert. Da es schon zu dunkel war, gibt es demnächst ein paar Bilder davon. Ich bin ziemlich zufrieden damit und werd es sicher noch ein paar Mal mit anderen Stoffen, Abmessungen und professionellerer Verarbeitung nähen. Das ist nämlich das perfekte Teil für den Urlaub. Da braucht man dann nicht mehr viel mitschleppen und kann die schnödeste Gaderobe ein wenig aufpeppen. Das Ding kann man nämlich in den unterschiedlichsten Variationen tragen. 

Also alles in allem kein vergeudeter Tag ... viel gelernt, etwas Nettes für mich und nebenbei tolle Musik ... was will man mehr!?

1 Kommentar:

  1. Bei den verrückten britischen Hutkreationen finde ich dieses elegante weisse Exemplar doch ganz chic:-)

    AntwortenLöschen